Fachgruppen und andere Arbeitsorgane

This page is also available in

Im EWSA gibt es sechs Fachgruppen, die sich mit Themen befassen, die für die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union relevant sind und von Sozialem, Wirtschaft und Energie über Umwelt bis hin zu Außenbeziehungen oder dem Binnenmarkt reichen. Die Mitglieder gehören entsprechend ihrem Fachwissen einer oder mehrerer dieser Fachgruppen an, in denen der Großteil der Vorarbeiten für die Stellungnahmen geleistet wird. Der EWSA umfasst zudem die Beratende Kommission für den industriellen Wandel (CCMI), die die EU-Industrie dabei unterstützt, die Auswirkungen der Globalisierung zu antizipieren und Anpassungsmaßnahmen vorzunehmen.

Im EWSA gibt es folgende Fachgruppen sowie eine beratende Kommission:

Darüber hinaus verfügt der EWSA über drei jeweils auf einen spezifischen Bereich ausgerichtete Beobachtungsstellen – für den digitalen Wandel und den Binnenmarkt (BDWB), den Arbeitsmarkt (ABS) und nachhaltige Entwicklung (BNE) – sowie über die Ad-hoc-Gruppe „Europäisches Semester“ und die Ad-hoc-Gruppe „“Grundrechte und Rechtstaatlichkeit“.

Des Weiteren wurde eine Kontaktgruppe für die Zusammenarbeit mit den europäischen Organisationen und Netzen der Zivilgesellschaft eingerichtet, die auch gemeinsame Initiativen begleitet.