Thematische Studiengruppe Energie

This page is also available in

Die Thematische Studiengruppe (TSG) Energie soll eine Verbindung zwischen der EWSA-Agenda zum Thema Energie und dem breiteren Kontext der Energiepolitik der EU herstellen und für eine starke Rolle der Zivilgesellschaft plädieren, um die Energiewende zum Erfolg zu führen.

Die Teilhabe der Bürger an der Politikgestaltung und -umsetzung stärkt die Eigenverantwortung, verbessert das Verfahren und trägt zur Verwirklichung der Ziele der EU-Energiepolitik bei. Zur Förderung eines solchen Dialogs veranstaltet die TSG Anhörungen und Konferenzen, und ihre Mitglieder nehmen aktiv an Veranstaltungen anderer Gremien teil.

Der EWSA befürwortet den von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen Rahmen für eine Energieunion und engagiert sich diesbezüglich durch seine sektorspezifischen und bereichsübergreifenden Stellungnahmen, Veranstaltungen und öffentlichen Anhörungen.

Die Thematische Studiengruppe war von wesentlicher Bedeutung für die Vorbereitung und Erörterung von Initiativen im Energiebereich und für den Aufbau von Netzen mit Energieexperten und politischen Entscheidungsträgern in Brüssel und darüber hinaus. Ferner hat die TSG maßgeblich zur Anerkennung der Stellung des EWSA als Verfechter von Energiesystemen, in deren Mittelpunkt die Bürger stehen, beigetragen.