You are here

Europäisches Migrationsforum

Im Januar 2015 veranstaltete der EWSA in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission erstmals das Europäische Migrationsforum (EMF). Das EMF löste das Europäische Integrationsforum ab, das zwischen 2009 und 2014 11 Mal tagte.

Das EMF ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Zivilgesellschaft und den EU-Institutionen zu Fragen im Zusammenhang mit der Migration, dem Asyl und der Integration von Drittstaatsangehörigen. Zum EMF kommen mindestens einmal jährlich Vertreter von Organisationen der Zivilgesellschaft, von lokalen und regionalen Gebietskörperschaften, der Mitgliedstaaten und der EU-Institutionen zusammen.

Das EMF soll die Koordinierung und Zusammenarbeit zwischen den wichtigsten an der europäischen Migrationssteuerung auf mehreren Ebenen beteiligten Akteuren verbessern. Das EMF soll mehr Informationen zu den jüngsten politischen Entwicklungen bereitstellen, aber auch Informationen dazu sammeln, wie die europäische Politik auf der regionalen und lokalen Ebene und an der Basis umgesetzt wird; es soll zur Ermittlung der größten Herausforderungen beitragen, denen die Organisationen der Zivilgesellschaft und die Sozialpartner in diesem Bereich gegenüberstehen, und es soll nach Wegen suchen, wie sie in ihren Bemühungen, den Bedürfnissen von Migranten gerecht zu werden, besser unterstützt werden können.

Die Sekretariatsarbeiten für das EMF erledigen Bedienstete der Fachgruppe Beschäftigung, Sozialfragen, Unionsbürgerschaft (SOC) des EWSA.