EESC Info

  • In dieser Ausgabe:

    • Tage der Zivilgesellschaft: Verhaltener Optimismus über die Tragfähigkeit der Demokratie in Europa
    • EWSA fordert sozial gerechte Energiewende und einen ständigen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern
    • „Grand Départ“ der Tour de France – EWSA-Veranstaltung zum Thema saubere Mobilität
    • Schluss mit der paternalistischen Medienberichterstattung über Menschen mit Behinderungen!
  • In dieser Ausgabe:

    • Der Kampf gegen Antisemitismus ist auch ein Kampf für ein demokratisches, wertebasiertes Europa 
    • EWSA legt Vorschlag für stärkeren Beitrag der KMU zur Bioökonomie vor
    • Künstliche Intelligenz in Europa: Niemand darf zurückgelassen werden
    • Europäische Zivilgesellschaft fordert politisches Engagement für eine echte Gleichbehandlung von Männern und Frauen
  • In dieser Ausgabe:

    • „Wir müssen noch viel tun, um Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderungen in Europa ihr Wahlrecht zu garantieren“ – Interview mit EWSA-Mitglied Krzysztof Pater
    • Organisatoren der Europäischen Bürgerinitiative „Stop Extremism“ zu Gast auf der EWSA-Plenartagung
    • EWSA unterstützt Aktionsplan der EU gegen Desinformation
    •  Nach Ansicht junger Europäerinnen und Europäer sollten Bildung und soziale Medien die Demokratie und Bürgerbeteiligung in der EU fördern
    • YEYS besteht seit 10 Jahren und ist heute wichtiger denn je, so die Initiatorin
    • Jugendplenartagung: ein prägendes Erlebnis für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler
    • YEYS – die digitale Geschichte
  • In dieser Ausgabe:

    • Klimaaktivistin Greta Thunberg im EWSA: „Wir kämpfen für unser aller Zukunft.“
    • EWSA stimmt für EU-unterstütztes angemessenes Mindesteinkommen
    • Kommissionsmitglied Hogan im EWSA: Die Entscheidung über den neuen GAP-Haushalt liegt nun bei den gesetzgebenden Organen
  • Barnier at the EESC: The worst thing for Europe is silence
    • „Das Schlimmste für Europa ist Schweigen“, so Michel Barnier im EWSA
    • Ungeregelter Brexit bedroht die Rentabilität der Luftfahrt- und Chemieindustrie
    • EWSA fordert rechtliche Anerkennung gemeinnütziger Tätigkeiten in der EU
    • Trauer am Internationalen Holocaust-Gedenktag: lasst uns das Schweigen brechen
    • Der Geschmack der Donau – Brot verbindet
    • SWANS verleiht Frauen Flügel
    • Aria Nuova: Kulturerbe für eine bessere soziale Inklusion
    • Balkans Beyond Borders: Die Kreativität der Jugend nutzen, um die Wunden des Krieges zu heilen
    • Safe Passage: Die Kultur der Menschenrechte bewahren
    • „Wir können aus der Vergangenheit sinnvolle Lehren mitnehmen, dürfen uns aber nicht zu ihr zurückwenden“
    • EWSA: Ohne Migranten ist das europäische Wirtschafts- und Sozialmodell in Gefahr
    • Umsetzung der EU-Umweltvorschriften muss Priorität werden
    • Der rumänische EU-Ratsvorsitz: ein Neustart für das europäische Projekt
    • Kommissar Stylianides: rescEU ist nur die erste Stufe für den Ausbau des Katastrophenschutzverfahrens der Union
    • EWSA fordert größere Rolle für die Zivilgesellschaft im auswärtigen Handeln der EU
    • 40 % des EU-Haushalts sollten für Klimaschutz aufgewendet werden
    • Eine starke, finanziell abgesicherte GAP ist von zentraler Bedeutung
    • Projekte aus 27 Ländern konkurrieren um den EWSA-Preis der Zivilgesellschaft 2018
    • EWSA plädiert für einen ambitionierten EU-Haushalt von mindestens 1,3 % des BNE der EU
    • Durch Beseitigung des digitalen Geschlechtergefälles ließe sich Europas BIP um 16 Mrd. EUR steigern
    • Die Verbraucherschutzvorschriften sollten die Verbraucher schützen und gleichzeitig die Unternehmer unterstützen, deren Geschäft aufgrund des Booms des elektronischen Handels in Europa leidet
    • Alle unlauteren Handelspraktiken in der Lebensmittelversorgungskette müssen verboten werden, und alle Marktteilnehmer müssen geschützt werden