Wo wären wir ohne Solidarität? Die Zivilgesellschaft im Einsatz gegen COVID

Letztes Jahr um diese Zeit brach in der italienischen Stadt Bergamo infolge der COVID-19-Pandemie das Gesundheitssystem zusammen, erinnert sich EWSA-Mitglied Giuseppe Guerini. Die NRO Emergency richtete daraufhin ein Notkrankenhaus ein, um dem Patientenansturm Herr zu werden. Laut Chefarzt Oliviero Valoti war ihre Hilfe ein Segen.

Für diese Rettung in größter Not wurde Emergency der EWSA-Preis der zivilgesellschaftlichen Solidarität verliehen. EWSA-Vizepräsident Cillian Lohan erläutert die Philosophie hinter diesem einmalig verliehenen Sonderpreis und Emergency-Leiterin Rossella Miccio legt dar, was die Anerkennung durch die EU für ihre Organisation bedeutet.