You are here

Umwelt

Ökologische Herausforderungen sind allgegenwärtig. Zu den dringendsten Problemen zählen u. a. die Eindämmung des Biodiversitätsverlusts sowie die Verbesserung der Luft-, Wasser- und Bodenqualität, um nur einige zu nennen.

Das Bienensterben ist das symbolträchtigste Beispiel für globale Umweltprobleme. Das Wohlergehen der Bienen und ihre Rolle als Bestäuber sind für die Biodiversität von grundlegender Bedeutung. Aus den Statistiken geht hervor, dass die Zahl der Bienenvölker in nur wenigen Jahren um mehr als 50 % geschrumpft ist. Die Daten aus anderen Bereichen sind ebenfalls alarmierend. So ist die Luftverschmutzung in städtischen Gebieten Beweis dafür, dass dringend mehr getan werden muss. Mehr als 50 % der städtischen Bevölkerung könnte einem Luftverschmutzungsniveau ausgesetzt sein, das über den Leitlinien der WHO liegt. In der EU alleine könnte dies hunderttausende vorzeitige Todesfälle pro Jahr zur Folge haben.

Die Situation zu Wasser oder an Land ist keineswegs besser. Ein Beispiel für erhebliche Umweltauswirkungen ist die weitverbreitete Nutzung von Einwegplastiktüten. Weltweit werden jährlich Milliarden von Einwegtüten genutzt. Plastiktüten, die durchschnittlich nur wenige Minuten genutzt werden, landen für Jahrtausende auf Deponien oder in den Meeren.

Der EWSA setzt sich für eine effiziente und progressive EU-Umweltpolitik ein, um Lösungen für einen besseren Umweltschutz und eine wirksamere Nutzung der natürlichen Ressourcen zu finden.

Der EWSA bietet nicht nur politischen Rat, sondern trägt über kleine praktische Projekte selbst zum Schutz der Biodiversität vor Ort bei, bspw. durch Dachbegrünung oder die Aufstellung von Bienenstöcken auf dem Dach des Ausschussgebäudes.