Russland

This page is also available in

Die Beziehungen des EWSA zu den Organisationen der Zivilgesellschaft in Russland richten sich nach den fünf Grundsätzen für die Beziehungen zwischen der EU und Russland, die von den Außenministern der EU und der Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik vereinbart wurden. Einer dieser Grundsätze lautet „Förderung der persönlichen Kontakte“.

Der Dialog und der Erfahrungsaustausch zwischen den Vertretern der Zivilgesellschaft der EU und Russlands tragen erheblich zur laufenden Umsetzung der Strategischen Partnerschaft EU-Russland bei. Der EWSA verfolgt bei seinen Beziehungen zur russischen Zivilgesellschaft eine Doppelstrategie, um ein möglichst breites Spektrum von Vertretern der organisierten Zivilgesellschaft anzusprechen. Zum einen unterhält er Beziehungen zur Gesellschaftskammer der Russischen Föderation, seinem offiziellen russischen Gegenstück, und richtet unter anderem jährliche gemeinsame Seminare zu Themen von gemeinsamem Interesse der Zivilgesellschaft beider Seiten aus. Zum anderen arbeitet er mit Forum der Zivilgesellschaft EU-Russland zusammen, das verschiedene Organisationen der Zivilgesellschaft an einen Tisch bringt.

Der Begleitausschuss EU-Russland ist ein internes Arbeitsorgan des EWSA, das als Lenkungsgruppe fungiert und dafür zuständig ist, die Beziehungen zur Zivilgesellschaft in Russland aufzubauen und zu pflegen sowie Sitzungen und gemeinsame Seminare mit der russischen Zivilgesellschaft zu veranstalten.

Displaying 51 - 60 of 127

Pages

05/10/2017
Presentation
Ms Kamila Partyka - Policy Officer
Organisation: 
Directorate-General for Education, Youth, Sport and Culture, European Commission
Downloads: 

EU-Russia Cooperation in Higher Education (.pptx)

Publication
32 pages

On 30 and 31 March, 100 students and 39 teachers from all 28 EU Member States and the five EU candidate countries (Albania, Northern Macedonia, Montenegro, Serbia and Turkey) met at the EESC in Brussels for “Your Europe, Your Say!” 2017. This year's theme was “Europe @ 60: Where to next?”.

Published in: 
2017
Publication
32 pages

On 17-18 March 2016, students from schools in all 28 EU Member States and, for the first time, from the 5 EU candidate countries (Albania, the Former Yugoslav Republic of Macedonia, Montenegro, Serbia, and Turkey) met at the EESC in Brussels for Your Europe, Your Say!. They came to debate an issue that has been one of the most important topics on the European political agenda for some time: migration and integration. The key question for this year’s event was “How can we better integrate migrants and refugees in our societies?”.

 

Published in: 
2016
Publication
4 pages

The European Union: how does it work? Can you influence decisions? Do you know how the policies that affect your life are made?

What if some of the EU’s complicated procedures were turned into a game – fun to play but challenging as well – that you could download onto your smartphone, tablet or laptop?

Published in: 
2016

Pages