Temporäre Studiengruppe Digitale Agenda

This page is also available in

Ziel der temporären Studiengruppe Digitale Agenda (TSG DA) ist es, einen Beitrag zu den Arbeiten der Fachgruppen in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen zu leisten. Sie verfolgt aufmerksam das Programm Digitales Europa für den nächsten MFR, das dazu dient, Europa zu einem der führenden Akteure im Bereich der Digitalisierung zu machen, seine globale Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und für alle Europäer den digitalen Wandel in positiver Weise zu gestalten. Das Programm umfasst fünf spezifische Ziele: Hochleistungsrechnen, künstliche Intelligenz, Cybersicherheit, Aus- und Weiterbildung und Modernisierung der öffentlichen Verwaltungen und Dienstleistungen.

Die TSG DA wird sich auf die folgenden konkreten Aspekte konzentrieren:

  • positive Beispiele für moderne Technologie‚ insbesondere die Frage, wie Menschen in den Mittelpunkt der Innovation gestellt werden können;
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeit, Beschäftigung, Qualifikationen und Kompetenzen;
  • Empfehlungen, wie ein positiver Beitrag der Digitalisierung in diesen Bereichen ermöglicht werden kann;
  • neue Wege zur Bewertung der Qualität der Interaktion zwischen Mensch und Maschine;
  • Auswirkungen kollaborativer Roboter auf eine vielfältige Bevölkerung;
  • digitale Innovationszentren als digitale Unterstützung für KMU;
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf den Verkehr: Elektroautos, selbstfahrende Autos, Parken, intelligente Städte, intermodale Verkehrssysteme und Sharing Economy.

Da die Digitalisierung ein übergreifendes Thema ist, arbeitet die TSG DA auf Einzelfallbasis mit anderen TSG, Beobachtungsstellen, Interessengruppen und Ad-hoc-Gruppen zusammen.