Temporäre Studiengruppe Nachhaltige Lebensmittelsysteme

This page is also available in

Nachhaltige Lebensmittelerzeugung und nachhaltiger Verbrauch umfassen nicht nur die Gewährleistung der Ernährungssicherheit, sondern auch die Förderung nachhaltigerer, resilienterer, gesünderer und gerechter Lebensmittelsysteme.

Die 2012 als ständige Studiengruppe (SSG) Ernährungssicherheit eingerichtete temporäre Studiengruppe Nachhaltige Lebensmittelsysteme (TSG) möchte die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Folgen der Lebensmittelerzeugung in einem umfassenderen Politikkonzept angehen, beispielsweise durch die Förderung einer nachhaltigen landwirtschaftlichen Erzeugung bei gleichzeitiger Gewährleistung des Zugangs zu gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln sowie der Förderung einer gerechten Verteilung in der Versorgungskette und der Verringerung von Lebensmittelverschwendung. Dieses übergreifende Ziel spiegelt auch die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen wider, die einen wichtigen Rahmen für ein gemeinsames Handeln im Hinblick auf eine nachhaltige Welternährung bis 2030 bieten.

Über Stellungnahmen, Sitzungen und Anhörungen erleichtert und fördert die TSG den Dialog zwischen verschiedenen Interessenträgern der Lebensmittelversorgungskette, u. a. Landwirte, Arbeitnehmer, Lebensmittelverarbeitungsbetriebe, Einzelhandel und Verbraucher, über die oben genannten Themen.

Downloads

Ständige Studiengruppe für nachhaltige Lebensmittelsysteme des EWSA