Europäische Arbeitgeber wollen eine offene, geeinte und starke EU

von der Gruppe Arbeitgeber

Kaum zwei Monate vor der Europawahl spricht sich die Gruppe Arbeitgeber für eine offene, geeinte und starke EU aus. Die Wirtschaftsvertreter wollen auf eine starke und prosperierende EU hinarbeiten. Die Stärke der EU liegt in ihrer Attraktivität. Wenn wir weiterhin den European Way of Life genießen wollen, brauchen wir ein wettbewerbsorientiertes Unternehmensumfeld. Dies sind nur einige der Kernaussagen der Politischen Erklärung, die die Gruppe Arbeitgeber vor kurzem angenommen hat.

Am 9. April übergab der Vorsitzende der Gruppe, Jacek Krawczyk, die Erklärung dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Jyrki Katainen. „Mit dieser Erklärung wollen wir als Arbeitgeber unsere Stimme zur Unterstützung der EU erheben. Die Vorteile, die die EU uns bringt, sind für jeden in der Geschäftswelt offensichtlich, aber im Alltag denkt man oft nicht daran. Dagegen wollen wir Arbeitgeber etwas tun“, so Jacek Krawczyk.

In der Erklärung wird eine offene Wirtschaft gefordert – mit offenen Märkten und fairem Wettbewerb. Eine offene Wirtschaft muss mit einer offenen Gesellschaft einhergehen, die auf dem Dialog und einer verantwortungsvollen Staatsführung fußt. Europa braucht Maßnahmen, mit denen Kreativität, Innovation und unternehmerische Initiative gefördert werden.

Die Arbeitgeber sind überzeugt, dass Offenheit sowohl in der Wirtschaft als auch in der Gesellschaft zu mehr Stabilität und Sicherheit führt. Schließlich kommen eine offene Wirtschaft und Gesellschaft allen zugute. Dies würde auch neues Vertrauen in die EU schaffen.

Die Erklärung ist in 23 Amtssprachen der EU unter folgendem Link abrufbar: bit.ly/2X6Swgu (lj)