Der EWSA leitet den Kunst- und Kulturherbst mit der Fotoausstellung „Kirja, eine finnische Geschichte“ ein. Organisiert wird diese Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem finnischen Ratsvorsitz der EU.

Die Ausstellung wurde offiziell von Isabel Caño, EWSA-Vizepräsidentin für Kommunikation, eröffnet und zeigt Arbeiten von Noémie Kreitlow, einer jungen Fotografin aus Brüssel.

Noémie Kreitlow schloss ihr Fotografie-Studium mit einem Projekt zur kulturellen und sozialen Identität Finnlands ab.

Die Bilder ihrer Dokumentation wurden in der finnischen Stadt Kouvola und deren Umgebung aufgenommen.

„Kirja, eine finnische Geschichte“ ist bis zum 25. Oktober 2019 im Foyer 6 zu sehen. (ck)