María Echevarría, Generalsekretärin ad interim des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses

Auf Beschluss des Präsidiums nimmt María Echevarría seit dem 10. Juli 2018 übergangsweise das Amt des Generalsekretärs des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses bis zur Ernennung eines neuen Generalsekretärs wahr.

María Echevarría war im spanischen öffentlichen Dienst in Madrid und auf EU-Ebene in Brüssel tätig, ehe sie am 1. Juli 2010 die Direktion Allgemeine Angelegenheiten des EWSA übernahm.

In der Ständigen Vertretung Spaniens bei der EU (2006-2010), im spanischen Ministerium für Landwirtschaft und Meerespolitik in Madrid (2004-2006) und in der Europäischen Kommission (2000-2004) bekleidete sie verantwortliche Posten in den Bereichen Landwirtschaft, Fischerei, Umwelt, Meeresangelegenheiten, Forschung, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Als Mutter eines zwölfjährigen Kindes ist für sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine Herausforderung, der sie sich mit viel Enthusiasmus stellt. Zu ihren Hobbys gehören Schwimmen, Yoga, Wandern und Seereisen. (eh)