Zeitgenössische österreichische Kunst – Ausstellung im EWSA

Die Ausstellung Austria Contemporary zeigt eine kleine, aber repräsentative Auswahl an Werken aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Republik Österreich. Im Mittelpunkt stehen Werke der jüngeren Schaffensperiode, die Einblicke in die Arbeitsmethoden und Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst geben. Die Ausstellung ist eine der Initiativen des EWSA im Zusammenhang mit dem österreichischen EU-Ratsvorsitz.

Am Mittwoch, den 11. Juli, wurde die Ausstellung im EWSA eröffnet. Luca Jahier, EWSA-Präsident, österreichische EWSA-Mitglieder und Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, begrüßten bei diesem Anlass mehr als 400 Besucher, darunter viele Künstler, deren Werke ausgestellt sind. Auf dem Abendprogramm stand auch eine musikalische Darbietung des mehrfach ausgezeichneten Duo Aliada.

Austria Contemporary kann bis zum 14. September besucht werden. Diese Kulturveranstaltung des EWSA im Rahmen des Europäischen Jahres des Kulturerbes 2018 steht in Verbindung mit dem österreichischen Vorsitz des Rates der Europäischen Union und wird von der Ständigen Vertretung Österreichs bei der EU unterstützt.

Alle Ausstellungsstücke stammen aus der Artothek des Bundes, die im Interesse der Kunstförderung erworbene Werke betreut.

Weitere Informationen und Fotos von der Ausstellungseröffnung finden Sie unter: https://www.eesc.europa.eu/en/agenda/our-events/events/austria-contemporary (ck)