Am 1. Juli 2018 endet Peter Lindvald-Nielsens Amtszeit als Leiter der Abteilung Kommunikation

Zehn Jahre lang hat Peter Lindvald-Nielsen mit Pressereferenten und anderen Experten in den Bereichen Bilder, Öffentlichkeitsarbeit, Grafikdesign und soziale Medien zusammengearbeitet. Diese Zeit war geprägt von griffigen Titeln, kurzen und langen Artikeln, Pressemitteilungen, politischen, sozialen, kulturellen und gastronomischen Veranstaltungen, harter Arbeit, Gesprächen und vor allem viel gemeinsamem Lachen. Peter lebt nach dem Motto: Lachen verbindet Menschen, denn nichts ist menschlicher als gemeinsam zu lachen. Er hat unsere Sprache bereichert und uns dazu ermutigt, JA statt NEIN, INVESTIEREN statt AUSGEBEN und LÖSUNG statt PROBLEM zu sagen.

Manchmal schreibt er diskret in sein kleines Notizbuch herausragende Sätze wie den, den Hermann van Rompuy in der feierlichen Sitzung zum 60-jährigen Bestehen des EWSA formulierte: „Wir können die Vergangenheit nicht ändern, wir können die Zukunft ändern.“

Lieber Peter, wir wünschen dir viele Gelegenheiten zum Lachen! Und bitte schreibe dir in dein braunes Notizbuch, dass wir dich als engagierten und gut gelaunten Direktor und als unseren Freund in Erinnerung behalten werden.

Am 1. Juli 2018 wurde Peter Lindvald-Nielsen zum Ehrendirektor der Abteilung Kommunikation im EWSA ernannt (eh)

Sieben Fragen an Peter Lindvald-Nielsen

  1. Was war der glücklichste Moment deiner EU-Laufbahn?

Als ich erkannte, dass meine Arbeit etwas bewirkt, und ich gleichzeitig sah, dass meine Kinder und meine Frau glücklich mit dem Leben in Belgien waren.

  1. Was hat dich während deiner Arbeit bei der EU am meisten überrascht?

Das Engagement und der Einsatz der Kollegen. In den Institutionen hat man keinen normalen Achtstundenjob. Hier arbeitet man viele Stunden hart, ohne zu jammern.

  1. Wenn du heute, da Europa vor seinen bisher größten Herausforderungen steht, einen jungen Menschen – sagen wir um die 20 Jahre alt – treffen würdest, was würdest du ihm mit Blick auf die Zukunft sagen?

Bleib optimistisch, aber halte dein jetziges Leben nicht für selbstverständlich. Bring dich in die Gesellschaft ein, übernimm Verantwortung und behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

  1. Welche Botschaft möchtest du deinem Nachfolger mit auf den Weg geben?

Arbeite MIT Menschen, nicht GEGEN Menschen. Das ist viel lohnender und produktiver.

  1. Was ist die wichtigste Charaktereigenschaft von Menschen, die für Kommunikation zuständig sind?

Hartnäckigkeit, denn jeder ist ein Kommunikationsexperte. Aufgeschlossenheit, ohne naiv zu sein, und die Bereitschaft, mit einem Unbekannten ein Gespräch zu führen.

  1. Wer sind deine Lieblingshelden im echten Leben?

Meine Frau, weil sie bereit war, ihren Job in Dänemark aufzugeben und mit mir nach Belgien zu gehen – weit weg von Familie und Freunden – und unsere Kinder hier großzuziehen.

  1. Was ist dein Lieblingsmotto?

„Liebe sorgt nicht dafür, dass sich die Welt dreht. Aber sie sorgt dafür, dass sich die Fahrt lohnt.“

(Auf Dänisch: Kærlighed får ikke Jorden til at dreje rundt, men kærlighed gör det værd at tage turen med.)

     Das Interview führte Ewa Haczyk-Plumley am 14. Juni 2018 in Brüssel.