Verfügbare Sprachfassungen:

Grußwort

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, dass ich als neue EWSA-Vizepräsidentin für Kommunikation die Einleitung zu dieser Sonderausgabe unseres Newsletters schreiben darf, die der Neubesetzung der EWSA-Führungsspitze für die zweite Hälfte der laufenden Mandatsperiode gewidmet ist.

Auf seiner Plenartagung im April hat der EWSA ein neues Führungsteam – mit Luca Jahier als EWSA-Präsidenten – gewählt, das seine Arbeit in den nächsten zweieinhalb Jahren lenken soll. In dieser Beilage stellen wir Ihnen die Namen und Gesichter der Personen vor, die in den kommenden 30 Monaten die europäische Zivilgesellschaft auf höchster Ebene in Brüssel vertreten und als Vermittler für Ihre Ansichten, Ihre Fachkenntnisse und Ihre Bedenken dienen werden.

Kurz notiert

Neue Gesichter im Präsidium

Seit dem 18. April hat der EWSA nicht nur einen neuen Präsidenten und zwei neue Vizepräsidentinnen, sondern auch ein neues Präsidium.

 

Aktuelles

rEUnaissance: Neuer EWSA-Präsident befürwortet stärkeres zivilgesellschaftliches Engagement für ein nachhaltiges Europa

Der Italiener Luca Jahier wurde zum 32. Präsidenten des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) gewählt und wird der Institution gemeinsam mit den beiden neuen Vizepräsidentinnen – Milena Angelova (Bulgarien), zuständig für Haushaltsfragen und Isabel Caño Aguilar (Spanien), zuständig für Kommunikation – in den kommenden zweieinhalb Jahren vorstehen.

 

Spanierin Isabel Caño Aguilar zur EWSA-Vizepräsidentin für Kommunikation gewählt

Die Spanierin Isabel Caño Aguilar, Mitglied der Gruppe Arbeitnehmer, wurde für eine Amtszeit von zweieinhalb Jahren (2018-2020) zu einer der beiden Vizepräsidentinnen des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) gewählt. Sie wird für die Kommunikationspolitik zuständig sein. Sie bekleidet damit eine der Führungspositionen im EWSA – neben dem neu gewählten PräsidentenLuca Jahier (Italien), ehemaliger Vorsitzender der Gruppe Verschiedene Interessen, und der für Haushalt zuständigen Vizepräsidentin Milena Angelova (Bulgarien), Mitglied der Gruppe Arbeitgeber.

Bulgarisches Mitglied Milena Angelova ist die neue Vizepräsidentin des EWSA für Haushaltsfragen

Milena Angelova, bulgarisches Mitglied der Gruppe Arbeitgeber, wurde für eine Amtszeit von zweieinhalb Jahren (2018-2020) zu einer der zwei Vizepräsidentinnen des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) gewählt. Sie wird für Haushaltsfragen zuständig sein.

Mehr Frauen in Führungspositionen im EWSA

Angefangen bei den beiden Vizepräsidentinnen über die neuen Vorsitzenden der für Sozialfragen und Verbraucherschutz zuständigen Fachgruppen bis hin zum Team des Präsidenten: In der Führungsriege des EWSA sind viele Frauen vertreten.

 

EWSA-Präsidentschaft und Vorsitzende der Gruppen und Fachgruppen 2018-2020

Hier ist der neue Organisationsplan der erweiterten Präsidentschaft des EWSA: