Projekt „DUO for a JOB“: Es ist höchste Zeit, zu handeln, damit jede(r) durch die Arbeit einen gebührenden Platz in der Gesellschaft findet.

Duo for a job_1

Beim Zugang zum Arbeitsmarkt ist die Kluft zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und den Einheimischen in den europäischen Städten immer noch sehr groß, erklärt Emmanuelle Ghislain, Koordinatorin für Kommunikation und Finanzmittelbeschaffung bei der belgischen Initiative „DUO for a JOB“. Das Preisgeld werde zur Eröffnung einer neuen Zweigstelle in Paris beitragen.

EWSA info: Bitte erläutern Sie, was dieser Preis für Sie und Ihre Organisation bedeutet.

DUO for a JOB: Die Städte in Europa werde immer vielfältiger, multikultureller und stärker global geprägt. Bisher hatten sie jedoch Schwierigkeiten, das Potenzial von Menschen mit Migrationshintergrund zu nutzen. Beim Zugang zum Arbeitsmarkt ist die Kluft zwischen diesen Menschen und den Einheimischen immer noch sehr groß, was eine immense Ressourcenverschwendung ist.

Es ist nun höchste Zeit, unsere Bemühungen darauf zu richten, dass jede(r) insbesondere durch die Arbeit einen gebührenden Platz findet, um eine positive Zukunft gestalten zu können.

Die Verleihung des EWSA-Preises sehen wir als Bestätigung dafür, dass unsere Anstrengungen einer globalen Bewegung für mehr Chancengleichheit entsprechen. Es ist für uns gleichzeitig eine große Ehre und eine hervorragende Chance, mit den Vertretern anderer Initiativen zusammenzukommen und zu diskutieren, um so gemeinsam ein Europa aufzubauen, in dem mehr und mehr alle einbezogen werden.

Welchen Rat würden Sie anderen Organisationen geben, damit deren Aktivitäten und Programme ähnlich erfolgreich werden? 

Wir glauben, dass interkulturelle und generationenübergreifende Betreuungsprogramme bei der Förderung der beruflichen Eingliederung und der Stärkung des sozialen Zusammenhalts sehr hilfreich sind.

Um sie noch wirksamer zu machen, müssen wir uns schwerpunktmäßig auf solche Programme konzentrieren und einen strukturierten Ansatz entwickeln, der von einem soliden Unterstützungsrahmen (Schulungen, Leitfäden, Überwachung usw.) untermauert wird. In einem weiteren Schritt müssen Partnerschaften und Interaktionsmöglichkeiten mit anderen, auf weiteren Gebieten spezialisierten Organisationen sowie mit anderen Akteuren wie Unternehmen und öffentlichen Dienstleistern aufgebaut werden, um ein wirksames Unterstützungsnetz zu schaffen.

Engagiertes professionelles Handeln sowie hohe Aufnahmestandards und ein starkes Augenmerk auf die Beziehungen zwischen Schützlingen und Mentoren sind ebenfalls wichtige Erfolgsfaktoren für Projekte dieser Art.

Wie werden Sie das Preisgeld verwenden, um Ihren Zielgruppen weiterhin zu helfen?

Der Preis, den wir heute erhalten, wird konkret und unmittelbar in die Optimierung unseres Programms fließen, sowohl was die Qualität als auch die Zahl der Begünstigten angeht, indem vor allem Zweigstellen in anderen europäischen Städten wie Paris (wo wir uns immer noch aktiv um Partnerschaften und Unterstützung bemühen) eröffnet werden.