Die Zukunft gehört der Wertewirtschaft

2nd Open Eyes Economy Summit in Krakow

Auf dem 2. Open Eyes Economy Summit am 14./15. November in Krakau wurden alle Interessenträger dazu aufgefordert, wirtschaftliche Praktiken und Einstellungen zu diskutieren und zu überprüfen, um gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen zu meistern und die Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

An diesem Gipfel nahm auch eine EWSA-Delegation unter der Leitung des Vizepräsidenten des EWSA, Gonçalo Lobo Xavier, teil. Der Gipfel wurde zusammen mit dem polnischen Arbeitgeberverband veranstaltet, dessen Präsident Andrzej Malinowski, Mitglied des EWSA (Gruppe Arbeitgeber, PL), an der Eröffnungssitzung teilnahm. Die EWSA-Mitglieder beteiligten sich an Diskussionen über die Berücksichtigung sozialer Werte in der Wirtschaft, die Schaffung wertebasierter Beziehungen und die bessere Nutzung des vorhandenen Potenzials.

Der EWSA ist der Ansicht, dass alle Interessenträger zu wirksamen Lösungen beitragen, Wirtschaftsakteure ihre Zusammenarbeit verbessern und Gesetzgeber künftige Veränderungen antizipieren müssen. Der Gipfel hat gezeigt, dass die neue Wirtschaft zwar nach wie vor auf die Erzielung von Gewinn ausgerichtet ist, dass dies aber eng mit sozialen und ökonomischen Werten verknüpft wird. (jk)